Projekteinblick Elektrotechnik-Lern-App: Nutzertests & Verbesserungen

Januar 22, 2024Einblick

In diesem Teil unserer Serie beleuchten wir einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung unserer E-Learning-App: das Durchführen von Nutzertests. Diese Phase ist unerlässlich, um die Benutzerfreundlichkeit und Effektivität unserer App zu gewährleisten und sicherzustellen, dass sie den Bedürfnissen der Zielgruppe, in diesem Fall ehemaligen Elektrotechnik-Azubis, entspricht.

Wir werden detailliert beschreiben, wie wir die App in der realen Welt getestet haben, um wertvolles Feedback zur Benutzererfahrung zu sammeln. Diese Rückmeldungen haben uns geholfen, das Design und die Funktionalität der App weiter zu verfeinern, um eine optimale Lernumgebung zu schaffen. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Entwicklung eines Konfigurationsgenerators, der die Integration von Lerninhalten in die App vereinfacht und effizienter gestaltet.

Durchführen von Nutzertest

Um eventuelle Verständnis-, Usability- oder User-Experience-Probleme festzustellen, wurde die App mehreren Probanden zum Testen bereitgestellt. Dabei bestand die Nutzergruppe passend zur Zielgruppe aus ehemaligen Azubis der Elektrotechnik. Dabei wurden sie gebeten, sich in der App umzusehen, sich ein Themengebiet auszusuchen und mehrere Fragen eines Kapitels zu beantworten. Durch Beobachtung und Interviews wurde festgestellt, dass die Nutzer gut mit dieser zurechtkamen. Die Navigation wurde als einfach und übersichtlich wahrgenommen.

Das Interface zur Durchführung der Quiz- und Karteikartenfragen wurde ebenfalls als übersichtlich wahrgenommen. Die Nutzer haben direkt verstanden, wie das Quiz abläuft und die Antworten getätigt werden können. Als besonders positiv wurde die Übersicht der Kapitel und Themen hervorgehoben, da diese durch die Statusanzeige direkt vermitteln, zu welchen Themen noch Lernbedarf besteht.

Anpassung APP

Auch wenn keine wirklichen Probleme beim Nutzertest festgestellt wurden, gab es kleinere Designanmerkungen, die umgesetzt wurden. So wurden manche Abstände angepasst und die Größe der Buttons für Apple Geräte etwas verkleinert. Nach diesen Anpassungen galt die App-Version als stabil und finales Produkt.

Außerdem wurde das Design der Auswahlmöglichkeiten so angepasst, dass mithilfe von Radio-Buttons und Checkboxen ersichtlich ist, ob mehrere Antwortmöglichkeiten möglich sind oder nur eine.

Entwicklung Konfigurationsgenerator

Um die Lerndaten einzubinden, wird eine Konfigurationsdatei im JSON Format benötigt. Da bei vielen Inhalten das Einpflegen im Code unübersichtlich und fehleranfällig ist, wurde ein Script entwickelt, dass es ermöglicht über eine strukturierte Eingabe in das Tabellenprogramm Google-Sheets automatisiert den Konfigurationscode zu generieren.

Der Konfigurationscode wird automatisch in der “Dashboard” Tabelle ausgegeben. Über das Anlegen einer weiteren Tabelle kann ein neues Thema (Chapter) angelegt werden. Dies wird vom Konfigurator automatisch erkannt und in dem generierten Code hinzugefügt.

Dabei besitzt jede Tabelle einen Kopfbereich, in welchem die Daten für das Thema hinterlegt werden können. Dies beinhaltet alle benötigten Informationen wie Titel, Id, Beschreibung und die Daten für das modulare PopUp Objekt. Im unteren Bereich können die einzelnen Quizze und Karteikartenstapel nebeneinander angelegt werden, in dem die Vorlage kopiert wird. Somit kann man durch einen neuen Block, den man auf der rechten Seite hinzufügt, einen neuen Stapel anlegen.

Dort werden neben den Titel und Id Angaben für den Stapel auch die jeweiligen Fragen eingetragen. Die Liste ist problemlos nach unten erweiterbar. Somit können neue Fragen einfach unten angehängt werden. Angaben für Frage, Bild, Erklärungstext und die jeweiligen Antworten erfolgen über Texteingabe. Vordefinierte Felder mit begrenzten Möglichkeiten werden über ein Dropdown-Menü ausgewählt und die Angabe, ob die angegebene Antwort richtig oder falsch ist, erfolgt über eine Checkbox.

Nächster Schritt

Verpassen Sie nicht den abschließenden Teil unserer Artikelserie, in dem wir unsere Erfahrungen und Herausforderungen während der Entwicklung unserer E-Learning-App reflektieren. Ein tiefer Einblick in die Lektionen, die wir gelernt haben, und die Hindernisse, die wir überwunden haben, erwartet Sie, um Ihnen wertvolle Einblicke in den Prozess der App-Entwicklung zu bieten.

Weitere Artikel zum Thema

Web Entwicklung

Cybersecurity: WordPress gehackt, was nun?

In dem heutigen Beitrag möchten wir euch bei einem Vorfall mitnehmen, der ein Albtraum für jeden Websitebetreiber ist. Kurz vor Weihnachten bemerkt unser System ein seltsames Verhalten bei einer der Kundenwebsites. Übermäßig viele Anfragen und merkwürdige Zugriffe....

Mehr Lesen

Let’s talk business

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich bei einem kostenlosen Erstgespräch von uns beraten. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

“Gemeinsam gestalten wir ihre digitale Identität”

Philipp Zimmermann

Philipp Zimmermann

Ihr Ansprechpartner

4 + 9 =